Referat von Prof. Dr. Britta Sweers, Institut für Musikwissenschaft

Musikbezogene Projekte zur Integration von Migranten: Einblicke und Perspektiven

Dienstag, 12.04.2016, 18:15 Uhr

Prof. Dr. Britta Sweers, Institut für Musikwissenschaft

Veranstaltende: Universität Bern
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Britta Sweers, Institut für Musikwissenschaft
Datum: 12.04.2016
Uhrzeit: 18:15 Uhr
Ort: Auditorium maximum
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Zusammenfassung Referat

Der Vortrag von Frau Prof. Sweers vermittelt einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der Integrationsarbeit über musikbezogene Projekte. Als zentrales Fallbeispiel für die Arbeit in der angewandten Ethnomusikologie soll hier vor allem das sogenannte "Polyphonie der Kulturen“-Projekt analysiert werden. Dieses war in Rostock zwischen 2005 - 2008 als Reaktion auf die langfristigen lokalen Folgen der Lichtenhagen-Brandanschläge von 1992 entwickelt worden. Im Mittelpunkt des CD-Projektes, das mit Konzerten und der Entwicklung einer didaktischen Handreichung gegen rechtsextreme Aktivitäten verbunden war, stand die lokale Stärkung von Toleranz und Akzeptanz der Migrantenkulturen. Welche Infrastruktur ist für derartige Projekte notwendig? Und was ist notwendig für eine langfristige Integrationsarbeit? Anhand weiterer Fallbeispiele aus der Region Bern soll aber auch diskutiert werden, inwieweit solche Projekte hinsichtlich der Migranten auch neue Konflikte generieren können: Welche MusikerInnen werden überhaupt ausgewählt? Inwieweit stimmen die Intentionen der MusikerInnen mit denen der ProjektorganisatorInnen überein? Und welches Bild wird von den MusikerInnen in die Öffentlichkeit vermittelt?

Prof. Dr. Britta Sweers

Britta Sweers ist Professorin für Kulturelle Anthropologie der Musik am Institut für Musikwissenschaft und Direktorin des Center for Global Studies an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern. Seit 2014 ist sie Präsidentin des European Seminar in Ethnomusicology, Britta Sweers promovierte 1999 an der Universität Hamburg und war von 2003 - 2009 Juniorprofessorin an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Zentrale Forschungsthemen sind u.a. die Transformation und Fusion traditioneller Musiken in globalen Kontexten, Musik und Politik, Soundscape-Forschung sowie angewandte Ethnomusikologie.

Website Prof. Dr. Britta Sweers, Institut für Musikwissenschaft